Sharon Ryba-Khan ist deutsch französische Sprecherin und Filmemacherin. Die franko-israelische Regisseurin Sharon Ryba-Kahn wurde 1983 in München geboren und verbrachte dort die ersten 14 Jahre ihres Lebens. Sie wurde bilingual deutsch-französisch erzogen. 1997 zog sie nach Jerusalem, da ihre Mutter Nahostkorrespondentin eines deutschen Nachrichtenmagazins wurde. Nachdem Sharon zunächst kein Hebräisch sprach, wurde Englisch Sharon’s Hauptsprache als Teenager. Im Jahr 2001 schloss Sharon Ryba-Kahn das Lycée Français de Jerusalem mit dem Abitur ab, zog nach Paris und studierte dort Schauspiel. Eine Fortsetzung fand dieses Studium in New York am New Actors Workshop unter der Leitung von Mike Nichols (1931-2014) und George Morrison (1928-2014). Sharon begann damals, selbst Theaterstücke zu inszenieren und als Sprecherin auf Englisch, Französisch und Deutsch zu arbeiten. Nachdem sie einige Jahre als Theaterschauspielerin und -regisseurin gearbeitet hatte, entschied sie sich, als zusätzliche Qualifikation Filmproduktion an der New York Film Academy zu studieren. Nach dem erfolgreichen Studium zog Sharon 2007 nach Berlin und arbeitete als Casting Direktorin, Regieassistentin und Sprecherin in den drei Sprachen.  Von 2011 bis 2013 studierte sie an der FU Berlin zudem Visuelle Anthropologie mit dem Abschluss Master.  Nichts hat Sharon jedoch so geprägt wie ihre Zeit in Jerusalem. Deswegen konnte ihr Regiedebut „Recognition”*(86 Minuten) von nichts anderem handeln als dem Leben der Menschen in Israel. Recognition lief auf über 15 internationalen Filmfestivals. Der Dokumentarfilm gewann 2016 zudem den “Best Debut Feature Documentary”-Preis beim Cyprus Film Festival. Angespornt von diesem Erfolg ihres Erstlingswerks, entschied Sharon, sich zum Wintersemester 2016 für ein Studium der Dokumentarfilmregie an der Filmuniversität Babelsberg zu bewerben. Sie wurde im Masterstudiengang aufgenommen und sieht ihre berufliche Zukunft in der Schaffung von Filmen, die wichtige gesellschaftliche Fragen aufwerfen und facettenreich behandeln. Zwischen 2016 und 2017 war Sharon Stipendiatin der Ernst Ludwig Ehrlich Stiftung. Im Rahmen ihres Masters hat Sharon 3 Kurzfilme gedreht und Ihr Abschlussfilm “Displaced”, der vom ZDF kleinen Fernsehspiel und von Medienboard Berlin Brandenburg gefördert wurde, befindet sich aktuell in der Postproduktion. Paralell, arbeite Sie an einem weiteren Langfilm, “Liebe bis120”, der von der israelischen Produktionsfirma Droma Productions und Heimathafen Film und ihr selber koproduziert wird. Aktuell ist Sharon Ryba-Kahn die Stimme des Anrufbeantworter der Deutschen Oper Berlin und die Stimme der Helikopter von Airbus Frankreich. 
Sprachen: Deutsch, Französisch
Stimmalter: jung-mittel
Stimmlage: mittel
Ort: Berlin
Besonderheit: Bilingual

Sharon Ryba-Kahn

Sprachen: Deutsch, Französisch
Stimmalter: jung-mittel
Stimmlage: mittel
Ort: Berlin

Follow - voicetalents.berlin Mehr Info

Follow - voicetalents.berlin Anfrage

  • Stop - voicetalents.berlin Play - voicetalents.berlin Play - voicetalents.berlin französisch, Werbung
  • Stop - voicetalents.berlin Play - voicetalents.berlin Play - voicetalents.berlin französisch, Werbung
  • Stop - voicetalents.berlin Play - voicetalents.berlin Play - voicetalents.berlin französisch Werbung, offensiv
  • Stop - voicetalents.berlin Play - voicetalents.berlin Play - voicetalents.berlin französisch, Dokumentarfilm
  • Stop - voicetalents.berlin Play - voicetalents.berlin Play - voicetalents.berlin deutsch, Werbung
facebook pixel