Oliver Bender ist ein deutscher Sprecher und Schauspieler. Eigentlich wollte er Journalismus studieren, wurde aber während eines Praktikums bei einem lokalen Radio Sender in NRW entdeckt und bekam 2003 seine erste Rolle in einer Fernsehserie. Seitdem wirkte Oliver in unzähligen Fernsehformaten wie zum Beispiel „Tatort“, „Notruf Hafenkante“, „SOKO Stuttgart“, "In aller Freundschaft", "Lasko", "Cobra11" oder "Beck is Back" mit. Seine bekannteste Rolle ist allerdings die des Tim Böcking, den er von 2004 bis 2009 in der RTL Daily-Soap „Gute Zeiten - Schlechte Zeiten“ spielte. Dort lernte er auch Engelbert von Nordhausen kennen, u.a. bekannt als die deutsche Stimme von Samuel Jackson, der ihn als Coach stimmlich ausbildete. Seit 2012 arbeitet Oliver, erst nebenberuflich und nun hauptberuflich, als Synchron- und Werbesprecher. Er ist u.a. die Stimme von Henry Zaga in „Tote Mädchen lügen nicht“ und Matt McGorry  in „Orange is the New Black“. Als Werbesprecher ist er immerwieder für namhafte Marken im Einsatz. Seine junge dynamische Stimme kommt auch besonders gut in Zeichentrick-Filmen zur Geltung, in denen er mit Chargen und Akzenten arbeitet. Wie zum Beispiel seine Rolle als Jay Bilzerian in der Netflix Produktion "Bigmouth", sowie Zack in "Carmen Sandiego", Bow in "She-Ra und die Rebellen Prinzessinnen" und Arman Kusaba in "Beyblade Burst". 

Sprache: Deutsch (DE)
Stimmalter: jung
Stimmlage: mittel
Ort: Berlin
Besonderheiten: Akzente, Trickstimme

originalfoto © Alan Ovaska

Oliver Bender

Sprache: Deutsch (DE)
Stimmalter: jung
Stimmlage: mittel
Ort: Berlin

Follow - voicetalents.berlin Mehr Info

Follow - voicetalents.berlin Anfrage

facebook pixel