Amelie Plaas-Link ist deutsche Schauspielerin und Sprecherin. Bereits im Alter von drei Jahren stand für Amelie der Wunsch fest, Schauspielerin zu werden. Sie wuchs im nordrheinwestfälischen Sauerland auf und nutzte während der Schulzeit bereits jede Möglichkeit auf der Bühne zu stehen und zu spielen. Nach einem Auslandsjahr in Brasilien schloss sie ihr Abitur in Stuttgart ab und nutzte die Nähe zur Filmakademie in Ludwigsburg, um erste Kameraerfahrungen zu sammeln. 2009 war es dann soweit - sie bekam sie ihre erste Spielfilmrolle in Nuran David Calis Interpretation von Wedekinds "Frühlings Erwachen" und zog nach Berlin. Seitdem ist sie durchgehend in verschiedensten Film- und Fernsehprojekten zu sehen, wie beispielsweise fürs Kino in "About a Girl" (2014) neben Jasna Fritzi Bauer und Heike Makatsch, der internationalen Krimireihe "The Team" oder als Titelrolle in der ZDF-Sitcom "Und dann noch Paula“ oder der RTL-Serie „Nicht tot zu kriegen“ neben Jochen Busse. Ihr Theaterdebüt gab Amelie 2015 im Theater am Kurfürstendamm mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Stücks "Eine Familie" an der Seite von Anette Frier. Parallel arbeitet Amelie als Sprecherin. Sie ist in diversen Synchronroduktionen in Hauptrollen zu hören, wie den Kinofilmen "Die Insel der besonderen Kinder“, „Verstehen Sie die Beliers“ und „ Das Mädchen, das lesen konnte“ und Serien, wie „Shadowhunters“, „Die Telefonistinnen“, „Dragon Prince“, „Wynonna Earp“, „Madam Secretary“ und viele weitere. Sie spricht unter anderen Jodie Comer, Ella Purnell, Katherine McNamara, Sammi Hanratty und Carlson Young.
Sprache: Deutsch
Stimmalter: jung
Stimmlage: mittel
Ort: Berlin
Fremdsprachen: Englisch, Portugiesisch (BRA)
Besonderheiten: Gesang, Trickstimme
Synchronstimmen: Carlson Young, Ella Purnell, Jodie Comer, Katherine McNamara, Sammi Hanratty

originalfoto © Janina Wagner

Amelie Plaas-Link

Sprache: Deutsch
Stimmalter: jung
Stimmlage: mittel
Ort: Berlin

Follow - voicetalents.berlin Mehr Info

Follow - voicetalents.berlin Anfrage