Grigory Kofman ist russischer Schauspieler und native Sprecher. Er absolvierte die Schukin-Theaterhochschule in Moskau und gründete das Malenkih Peterburgskij Theatr (später Paramon-Teatr) in Leningrad. Seit 1994 hat er seine künstlerischen und journalistischen Aktivitäten hauptsächlich nach Deutschland verlegt, gibt aber immer wieder Gastspiele in Russland und Europa. Er wirkte u.a. in historischen Dokumentarfilm-Produktionen mit, z.b. in „Die Schmerzen des Essad Bey“, oder „Der Fall Chodorkovski“, aber auch in Trickfilmen, Serien wie “Tatort” oder Hörspielproduktionen. Als Synchronsprecher war er in einer Vielzahl  an Produktionen zu hören.  In „Waiting of the Sea“ sprach er die Hauptrolle von Detlev Buck oder in der Serie „Americans“ den russischen Botschafter. Als native Sprecher ist er für Werbung, Imagefilme und Dokumentationen im Einsatz.
Sprache: Russisch
Stimmalter: mittel-älter
Stimmlagen: mittel, tief
Ort: Berlin
Dialekte: Nordrussisch, Russisch-Yiddisch, Südrussisch (odessa), Wolgarussisch
Synchronstimmen: David S. Lee, Frank Crudele, Georgi Staykov, Pasha D. Lychnikoff, Søren Malling

Grigory Kofman

Sprache: Russisch
Stimmalter: mittel-älter
Stimmlagen: mittel, tief
Ort: Berlin

Follow - voicetalents.berlin Mehr Info

Follow - voicetalents.berlin Anfrage

  • Stop - voicetalents.berlin Play - voicetalents.berlin Play - voicetalents.berlin Werbung, offensiv
  • Stop - voicetalents.berlin Play - voicetalents.berlin Play - voicetalents.berlin Programmansage, Klassik
  • Stop - voicetalents.berlin Play - voicetalents.berlin Play - voicetalents.berlin Erzählung
  • Stop - voicetalents.berlin Play - voicetalents.berlin Play - voicetalents.berlin Vortrag, medizinisch